Hannover - die familienfreundliche Stadt

Rund 76.800 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben in Hannover. Bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres kamen in der Landeshauptstadt Niedersachsens 3.599 Babys zur Welt - knapp 300 mehr als im Vorjahreszeitraum. Zudem kann beobachtet werden, dass immer mehr junge Familien sich in Hannover niederlassen. Einige Stadtteile sind besonders beliebt.

Innenstadt bei Familien wenig gefragt

Die Stadtteile in der City sind bei jungen Familien als Wohnort eher wenig beliebt. Nur circa 8,7 Prozent der Einwohner im City-Bereich sind jünger als 18 Jahre. In der Calenberger Neustadt leben gerade mal 10,15 Prozent unter 18-Jährige, in der Südstadt sind es 11,33 Prozent und in der Oststadt 11,8 Prozent.

Familien zieht es in die äußeren Stadtteile

Wesentlich größerer Beliebtheit bei Familien mit Kindern erfreuen sich die äußeren Stadtteile Hannovers. Ganz besonders gefragt scheint bei ihnen der Stadtteil Bemerode zu sein. Hier beläuft sich der Kinder-Anteil an der Bevölkerung auf annähernd 21,7 Prozent. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Vahrenheide und Sahlkamp. Die vielen Grünanlagen, Spielplätze und Schulen bieten eine ideale Umgebung für Kinder. Wer in einem besonders familienfreundlichen Umfeld leben möchte und auf der Suche nach Wohnungen Hannover bereist, sollte sich in verstärkt in diesen Gegenden umsehen.